infra-control App und Scanner

infra-control App und Scanner

Um den Einbau oder die Wartung von Warnmeldern vor Ort zu dokumentieren, benötigt das Montageteam:

  • einen infra-control-Scanner
  • ein iPhone[1] oder iPad (mit iOS 7.1 oder höher)
  • eine Datenverbindung (GPRS, UMTS oder LTE)
  • die infra-control-App
  • ein Auftragsdatenblatt für jede Wohnung[2]
  • einen Satz Stammdaten-Barcodes
  • die persönliche ID-Card des Monteurs mit Barcode
Scanner_App

Der infra-control-Scanner verfügt über zwei Knöpfe. Durch Druck auf den kleineren Knopf für etwa eine Sekunde wird das Gerät ein- oder ausgeschaltet.

Der größere Knopf löst den Scan-Vorgang aus. Eine rote Linie zeigt den Bereich an, in dem sich der zu lesende Strichcode oder 2D-Barcode befinden muss.

Wenn der Barcode erkannt wurde, ist ein Signalton zu hören.

Sollte der Barcode nicht erkannt werden, geht die rote Beleuchtung nach 3 Sekunden aus, ohne dass ein Signalton zu hören ist. Variieren Sie in einem solchen Fall bei einem erneuten Versuch den Abstand zwischen Scanner und Barcode. Verunreinigte, beschädigte oder unvollständige Barcodes werden in der Regel nicht erkannt.

socketmobile_7qi
Abb. 12: infra-control Scanner

Die eingebaute Batterie hat eine Kapazität für bis zu 10 Stunden Betrieb unter normalen Bedingungen. Zum Aufladen der Batterie, schließen Sie nur das mitgelieferte Ladegerät an die Ladebuchse an.

 

Koppelung des Barcode-Scanners über Bluetooth

Vor der ersten Inbetriebnahme eines Scanners mit Ihrem iPhone oder iPad muss die Bluetooth-Verbindung hergestellt werden:

  • Öffnen Sie am iOS-Geräte die Einstellungen.
  • Schalten Sie Bluetooth ein.
  • Schalten Sie den Scanner ein. (Die LED am Scanner sollte blau blinken)
  • Scannen Sie diesen Barcode mit dem Scanner:
  • socket_bluetooth_barcode

  • In den Bluetooth-Einstellungen am iOS-Gerät erscheint ein Geräte mit dem Namen „Socket …“ unter „ANDERE GERÄTE“.
  • Tippen Sie auf diesen Eintrag, um die Bluetooth-Koppelung einzuleiten.
  • Das Gerät erscheint anschließend unter „MEINE GERÄTE“ und es wird angezeigt, dass es verbunden ist. Die im nachfolgenden Bild in eckigen Klammern angegebene Seriennummer ist für jedes Gerät unterschiedlich.


socket_bluetooth

 

Installation und Start der infra-control-App auf dem iPhone oder iPad

Die infra-control-App kann über den Apple App Store installiert werden.
Suchen Sie im App Store nach „infra-control“ und folgen Sie den Anweisungen zur Installation.
appstore_logo150
startbutton Die infra-control App wird über das Icon gestartet.
ios02

Wenn die Bluetooth-Verbindung zum Scanner bereits hergestellt ist, sollten Sie nach dem ersten Start der App sollten Sie nebenstehende Bildschirmansicht am iPhone sehen.

Am oberen Rand wird angezeigt, ob eine Verbindung zum Server hergestellt wurde und ob der Scanner verbunden ist.

Wird der Scanner getrennt, trennt die App automatisch die Verbindung zum Server.

Das Protokollfeld zeigt alle Nachrichten an, die vom Server übermittelt werden. Die aktuellste Nachricht steht oben. Wenn keine Verbindung zum Server besteht, ist das Protokollfeld rot.

Die angezeigte Differenz gibt den Zeitunterschied zwischen der auf dem Smartphone eingestellten Zeit und der Zeit am Server an. Wenn diese Differenz größer als 60 Sekunden ist, sollte Zeiteinstellung am Smartphone korrigiert werden.

Scannen Sie zunächst den Barcode auf Ihrer ID-Card.

mustermann_id-card mustermann_ausweis

Der Name des Monteurs wird angezeigt.

Alle folgenden Eingaben über diesen Scanner werden diesem Monteur zugeordnet – bis ein anderer Monteur sich mit seiner ID-Card authentifiziert.

IMG_0003

Das System ist damit einsatzbereit.

Die folgenden Schritte sind davon abhängig, der Einbau oder die Wartung von Rauchwarnmeldern erfasst werden soll.

 

Funktionsweise der infra-control App

Die infra-control-App hat in erster Linie die Aufgabe, die vom Scanner übermittelten Barcodes an den Server zu übertragen und die Antwort des Scanners anzuzeigen.

Alle erforderlichen Eingaben (wie zum Beispiel die Identifizierung des Monteurs) können über das Scannen von Barcodes vorgenommen werden.

Die App selbst speichert keine Daten, die dann später ausgelesen werden müssen, sondern sendet alle Eingaben sofort an den Server. Dieser quittiert die Eingabe, indem er den einem Barcode zugehörigen Text zurücksendet und diesen in der App anzeigt.

Eine Eingabe ist dabei jeweils so lange gültig, bis für den entsprechenden Bereich eine neue Eingabe erfolgt.

 
Beispiel:

  • Der Barcode für eine Wohnung auf dem Auftragsdatenblatt wird gescannt.

Alle folgenden Vorgänge werden dieser Wohnung zugeordnet …
…   bis der Barcode einer anderen Wohnung gescannt wird
…   oder der Barcode „Auftrag Wohnung abgeschlossen“ gescannt wird
…   oder der Barcode „Bewohner nicht angetroffen „ oder „Wohnung unbewohnt“ gescannt wird
 
Weiteres Beispiel:

  • Der Barcode für das Zimmer „Schlafzimmer“ wird gescannt.

Alle folgenden Vorgänge werden diesem Zimmer zugeordnet …
…   bis der Barcode für ein anderen Zimmer gescannt wird
…   oder der Barcode „Auftrag Wohnung abgeschlossen“ gescannt wird
 

Dadurch sind jeweils nur die Eingaben erforderlich, die von der vorherigen Eingabe abweichen. Der Barcode für eine Wohnung muss so zum Beispiel nur einmal gescannt werden, wenn die Wohnung betretend wird – und nicht bei jedem Gerät, das der Wohnung zugeordnet werden soll. Die Eingaben für die Montageart oder das einzubauende Gerät werden häufig nur zu Arbeitsbeginn gesetzt und gelten dann so lange der gleiche Gerätetyp mit der gleichen Montageart eingebaut wird.

IMG_0005

Ein Vorgang wird durch das Scannen des Barcodes auf dem Melder abgeschlossen.

Wenn der Barcode des Melders an den Server übermittelt wird, setzt dieser einen Datensatz zusammen aus den jeweils zuletzt von diesem Scanner übermittelten Daten für:

  • den Monteur
  • die Wohnung *)
  • das Zimmer *)
  • die Vorgangsart (z. B. Montage oder Wartung)
  • die Montageart *)
  • das Gerätemodell *)
  • den Zeitpunkt
  • die Seriennummer des Melders
  •  
    *) Diese Informationen sind nur bei der Montage von Meldern erforderlich.

 

Einstellungen der infra-control App

42-info@2x Über das Info-Symbol unten rechts wird eine Übersicht über die Funktionen und Einstellungen der App angezeigt.
19-gear@2x Das Zahnrad-Symbol unten links öffnet die Einstellungen.
ios_einstellungen

Um die Vorgangsart, die Befestigungsart und das Gerätemodell für die folgenden Vorgänge auszuwählen, tippen Sie auf die jeweilige Einstellung.

Wählen Sie aus einer Liste die gewünschte Einstellung und schließen Sie die Listenansicht über das X in der oberen linken Ecke.

Wenn alle Vorgaben gewählt sind, schließen Sie die Ansicht „Einstellungen“ über das X.

Sobald die Hauptansicht wieder angezeigt wird, werden die Einstellungen an den Server übertragen und in der Hauptansicht angezeigt.

Hinweis: Sie können die jeweiligen Einstellungen auch durch Scannen des entsprechenden Barcodes auswählen.

Über die beiden Schalter kann eingestellt werden, ob das Smartphone beim Empfang einer Meldung vom Server vibrieren und ob Hinweistöne bei fehlerhaften und erfolgreichen Vorgängen ausgegeben werden sollen.

Falls die Liste der möglichen Einstellungen leer oder unvollständig sein sollte, tippen Sie auf „Stammdaten aktualisieren“ und schließen Sie das Einstellungsfenster. Die Listen werden anschließend vom Server aktualisiert.

 

Arbeitsablauf Montage

Für die Dokumentation der Montage von Warnmeldern benötigen Sie neben einem iOS-Gerät mit der infra-control-App und dem infra-control-Scanner:

  • die ID-Card des Monteurs mir Barcode
  • das ausgedruckte Auftragsdatenblatt für die Wohnung
  • die Stammdaten-Barcodes „Zimmer“
  • die Stammdaten-Barcodes „Vorgänge Wohnung“
  • optional: die Stammdaten-Barcodes für „Vorgänge Melder“, „Befestigungsarten“ und „Gerätemodelle“

Vorbereitung

  • Schalten Sie den Scanner ein und starten Sie die infra-control-App. ® Die Hauptansicht der App sollte anzeigen „Server online“ und „Scanner connected“.
  • Falls der Name des ausführenden Monteurs nicht angezeigt wird, scannen Sie den Barcode auf Ihrer ID-Card.
  • Wählen Sie über die Einstellungen (Zahnrad unten links) oder scannen Sie die entsprechenden Barcodes aus den Stammdaten-Barcodes:
    • Vorgang „Montage RWM“
    • die vorgesehene Befestigungsart „Schraubmontage“ oder „Klebemontage“
    • das zur Montage vorgesehene Gerätemodell

 

Erfassung zur Dokumentation

Wenn Sie die Wohnung, in der Warnmelder eingebaut werden sollen, erreicht haben:

  • Scannen Sie den Barcode auf dem Auftragsdatenblatt.
    (In der App sollte jetzt die Nummer der Wohnung angezeigt werden.)
  • Falls die Bewohner nicht öffnen, scannen Sie den entsprechenden Barcode (zum Beispiel „Bewohner nicht angetroffen“) aus den Stammdaten-Barcodes „Vorgänge Wohnung“.
    (Der erfolglose Versuch wird zu dieser Wohnung dokumentiert.)
  • Wenn die Bewohner angetroffen werden und die Montage und Inbetriebnahme der Rauchwarnmelder abgeschlossen ist, wiederholen Sie für jeden eingebauten Rauchwarnmelder:
    • scannen Sie den Barcode für das Zimmer
      (Die Bezeichnung des Zimmer sollte unterhalb der Wohnungsnummer in der App angezeigt werden.)
    • scannen Sie den Barcode auf dem Warnmelder
      • Nach der Übermittlung des Barcodes auf dem Warnmelder wird der Vorgang am Server überprüft.
      • Wenn alle Daten vorliegen, wird der Vorgang gespeichert. Die App zeigt einen grünen Haken und gibt einen „positiven“ Hinweiston[3] aus.
      • Wenn ein Fehler[4] festgestellt wurde, wird ein „negativer“ Hinweiston ausgegeben und im Protokollfeld wird ein Hinweis angezeigt.
  • Wenn alle eingebauten Geräte dieser Wohnung erfasst wurden, scannen Sie den Barcode „Auftrag Wohnung abgeschlossen“ aus den Stammdaten-Barcodes „Vorgänge Wohnung“.

 

Arbeitsablauf Wartung

Die Wartung von Rauchwarnmeldern, deren Einbau bereits mit dem infra-control-System dokumentiert wurde, ist wesentliche einfacher, weil sowohl Wohnung und Zimmer wie auch der Gerätetyp schon bekannt sind.

Unter dieser Voraussetzung benötigen Sie für die Dokumentation der Wartung von Warnmeldern neben einem iOS-Gerät mit der infra-control-App und dem infra-control-Scanner:

  • die ID-Card des Monteurs mir Barcode
  • optional: die Stammdaten-Barcodes für „Vorgänge Melder“

 

Vorbereitung

  • Schalten Sie den Scanner ein und Starten Sie die infra-control-App. ® Die Hauptansicht der App sollte anzeigen „Server online“ und „Scanner connected“.
  • Falls der Name des ausführenden Monteurs nicht angezeigt wird, scannen Sie den Barcode auf Ihrer ID-Card.
  • Wählen Sie über die Einstellungen (Zahnrad unten links) den Vorgang „Wartung RWM“ oder scannen Sie den entsprechenden Barcode aus den Stammdaten-Barcodes.

 

Erfassung zur Dokumentation

  • Wenn die Inspektion der Rauchwarnmelder abgeschlossen ist, wiederholen Sie für jeden eingebauten Rauchwarnmelder:
    • scannen Sie den Barcode auf dem Warnmelder
      • Nach der Übermittlung des Barcodes auf dem Warnmelder wird der Vorgang am Server überprüft.
      • Wenn alle Daten vorliegen, wird der Vorgang gespeichert. Die App zeigt einen grünen Haken und gibt einen „positiven“ Hinweiston[5] aus.
      • Wenn ein Fehler festgestellt wurde, wird ein „negativer“ Hinweiston ausgegeben und im Protokollfeld wird ein Hinweis angezeigt.
  • Falls die Bewohner nicht öffnen, scannen Sie den Barcode auf dem Auftragsdatenblatt und anschließend den entsprechenden Barcode (zum Beispiel „Bewohner nicht angetroffen“) aus den Stammdaten-Barcodes „Vorgänge Wohnung“.
    (Der erfolglose Versuch wird zu dieser Wohnung dokumentiert.)

 

Nacherfassung von bereits eingebauten Rauchwarnmelder

Wenn die Wartung für einen Rauchwarnmelder dokumentiert werden soll, der nicht bereits beim Einbau mit dem infra-control-System erfasst wurde, wird beim Einscannen des Barcodes der Fehler „Gerät ist nicht bekannt“ angezeigt.

Das Gerät muss zunächst entweder in der infra-control Zentrale manuell nachgetragen oder wie im Kapitel „Arbeitsablauf Montage“ beschrieben erfasst werden.

 
 

[1] Eine App für Android-Geräte steht voraussichtlich Anfang 2016 zur Verfügung
[2] Bei der Wartung von Warnmeldern kann auf das Auftragsdatenblatt verzichtet werden, wenn die Geräte bereits nach dem Einbau mit dem infra-control-System registriert wurden.
[3]  Hinweistöne werden nur ausgegeben, wenn dies in den Einstellungen aktiviert ist.
[4]  Die Software kann nur grundsätzliche Fehler feststellen – zum Beispiel wenn die Wohnung nicht gewählt wurde oder der eingescannte Barcode auf dem Warnmelder nicht mit dem ausgewählten Gerätemodell zugeordnet werden kann. Eine falsche Auswahl der Wohnung oder des Zimmers kann von der Software nicht festgestellt werden,
[5]  Hinweistöne werden nur ausgegeben, wenn dies in den Einstellungen aktiviert ist.