infra-control Zentrale

infra-control Zentrale

Die infra-control-Zentrale ist die Benutzeroberfläche für den Administrator im Office des Dienstleisters.

infra-pro-rauchwarnmelder-infra-control-03-big

Über die Zentrale werden unter Anderem:

  • Liegenschaften (Gebäude und Wohnungen) angelegt und verwaltet
  • Aufträge geplant sowie Auftragsberichte und Aushänge gedruckt
  • Montageberichte erstellt

Die Software ist eine so genannte „Silverlight 5 – Anwendung“, also eine Anwendung, die in einem Webbrowser ausgeführt wird, aber auf lokale Ressourcen (wie zum Beispiel Drucker oder Festplatte) zugreifen kann wie eine auf dem Computer installierte Software.
Alle Daten sind auf einem Server der infra-pro in einem zentralen Rechenzentrum gespeichert und werden dort regelmäßig gesichert.
 

Voraussetzungen

Für den Zugriff auf die Benutzeroberfläche des infra-control-Systems müssen beim Dienstleister folgende Voraussetzungen gegeben sein:

  • Computer und Betriebssystem [1]
    • PC oder Notebook mit Windows-Betriebssystem (Windows 7 oder neuer) Prozessor mit SSE-Unterstützung und min.1.6 GHz [2], min. 512 MB RAM
    • Apple iMac oder MacBook mit Mac OS X Prozessor Intel CoreDuo mit 1.83 GHz (oder höher), min. 512 MB RAM
  • Internetbrowser[3] mit Silverlight-5 Plug-In
    • Internetexplorer ab Version 10 (nur Windows)
    • Firefox ab Version 12
    • Google Chrome
    • Safari (nur Mac OS X)
  • Internetverbindung, mit mindestens 2 Mbit/s Downstream und 0,5 Mbit/s Upstream

 

Zugangsdaten und Login

Nach der Einrichtung Ihrer eigenen Datenbank auf dem infra-control-Server erhalten Sie von infra-pro die Zugangsdaten des Administrators und die URL (Beispiel: http://IhrFirmenname/infra-control.net), unter der Sie Ihre Benutzeroberfläche aufrufen.

  • Geben Sie in einem Internet-Browser Ihre individuelle URL ein.
url
  • Falls das Browser-Plug-In „Microsoft Silverlight“ noch nicht installiert ist, klicken Sie auf die Schaltfläche und folgen Sie den Anweisungen zur Installation.
installSilverlight
  • Während die Anwendung geladen wird, zählt Silverlight von 0 bis 100.
  • Anschließend erscheint das Login-Fenster der infra-control-Zentrale.
  • Geben Sie Ihren Benutzernamen und das Passwort ein.
login

 

Passwort ändern

Nach dem ersten Login sollten Sie unbedingt das Passwort des Administrators ändern.

Klicken Sie in der rechten oberen Ecke des Hauptfensters auf „Passwort ändern“.

passwort_aendern

Gebend Sie das alte Passwort, das Sie von infra-pro zusammen mit dem Benutzernamen erhalten haben, und zweimal das selbst gewählte neue Passwort ein.

Das neue Passwort muss aus mindestens 6 Zeichen bestehen und sollte aus Groß- und Kleinbuchstaben sowie Ziffern und Sonderzeichen zusammengesetzt sein.

Leerzeichen im Passwort sind nicht möglich.

Mit Klick auf „OK“ wird das neue Passwort gespeichert und ist ab sofort gültig.
 

Abmelden

Um sich vom System abzumelden, klicken Sie auf „Abmelden“ in der oberen rechten Ecke des Hauptfensters. Das Browserfenster kann auch ohne Anmeldung einfach geschlossen werden.

 

Die Benutzeroberfläche

Die Benutzeroberfläche der infra-control-Zentrale ist in fünf Bereiche untergliedert.

mainscreen leer
Abb. 3: Bereiche der Benutzeroberfläche

Über Buttons im Bereich E kann eine von zwei Hauptansichten gewählt werden:

  • Liegenschaften
  • Aufträge

Je nach Auswahl werden in den verschiedenen Bereichen der Zentrale unterschiedliche Informationen dargestellt.

Über weitere Buttons können die administrativen Einstellungen (Benutzer, Monteur, Montageteams usw.) aufgerufen werden und die Ansicht aktualisiert werden. Letzteres lädt aktuelle Daten (zum Beispiel zwischenzeitlich vor Ort erfasste Geräte) vom Server.

Im Bereich C können Funktionen ausgewählt werden, die für die jeweils gewählte Hauptansicht gelten. (Zum Beispiel können Berichte für alle angezeigten Gebäude erstellt werden.)

 

Hauptansicht Liegenschaften

A

In der Tabelle sind die erfassten Gebäude dargestellt.

Ein kleines [+] in der ersten Spalte bedeutet, dass für dieses Gebäude Wohnungen angelegt sind. Ein Klick auf dieses Plus oder ein Doppelklick auf die Zeile zeigt die Wohnungen an.

B

Im Bereich B werden entweder die geografische Lage aller im Bereich A angezeigten Gebäude auf einer Karte oder die in dem ausgewählten Gebäude bzw. der ausgewählten Wohnung eingebauten Geräte angezeigt.

Die gewünschte Ansicht kann über „Ansicht“ im Menü (Bereich C) ausgewählt werden.

C

Im Menü der Hauptansicht Liegenschaften können folgende Funktionen ausgeführt werden:

Ansicht zur Umschaltung der gewünschten Ansicht im Bereich B
Berichte zur Auswahl von Berichten, die für alle im Bereich A dargestellten Gebäude und Wohnungen erzeugt werden.
 

Berichte werden für die „gefilterte“ Auswahl erstellt, das heißt für alle Gebäude und Wohnungen, die nach optionaler Anwendung von Filtern (Bereich D) angezeigt werden.

Berichte für einzelne Gebäude und Wohnungen können über das Kontextmenü (rechte Maustaste auf einer Zeile) erstellt werden.

D

Im Bereich D stehen verschiedene Auswahlfilter zur Verfügung:

  • Eigentümer
  • Verwalter
  • Montageteam, das der Liegenschaft zuletzt zugeordnet wurde
  • Termine zur Montage oder Wartung
  • Gebäude mit / ohne Wartungsvertrag

Die Liste (Bereich A) zeigt nur die Liegenschaften an, für die alle gewählten Filter zutreffen.

Die Auswahl kann außerdem über den Textfilter eingeschränkt werden: Es werden nur Liegenschaften angezeigt, deren Bezeichnung die im Filter angegebenen Zeichen enthält.

Siehe auch: Filter

 

Hauptansicht Aufträge

A

Die farbliche Kennzeichnung zeigt den aktuellen Status:

Rot: nicht begonnen
Gelb: in Arbeit (aktuell berechneter Wert von 1 bis 99 %)
Grün: 100 % (alle Wohnungen im Auftrag sind ausgerüstet/gewartet)
Dunkelgrün: in Abrechnung, abgerechnet oder abgeschlossen

Ein kleines [+] in der ersten Spalte jeder Zeile zeigt die dem Auftrag zugeordneten Liegenschaften an.

B

Im Bereich B werden entweder die geografische Lage der dem in der Auftragsliste markierten Auftrag zugeordneten Wohnungen auf einer Karte oder eine Liste der in den Wohnungen des markierten Auftrags eingebauten Geräte angezeigt.

Die gewünschte Ansicht kann über „Ansicht“ im Menü (Bereich C) ausgewählt werden.

C Im Menü der Hauptansicht Aufträge können folgende Funktionen ausgeführt werden:

Ansicht zur Umschaltung der gewünschten Ansicht im Bereich B
D Im Bereich D stehen verschiedene Auswahlfilter zur Verfügung:

  • aktive / inaktive Aufträge
  • Auftragstyp (z. B. Montage oder Wartung)
  • Bearbeitungsstatus
  • Montageteam, das der Liegenschaft zuletzt zugeordnet wurde
  • Termine zur Montage oder Wartung

Die Liste (Bereich A) zeigt nur die Aufträge an, für die alle gewählten Filter zutreffen.

Die Auswahl kann außerdem über den Textfilter eingeschränkt werden: Es werden nur Aufträge angezeigt, deren Bezeichnung die im Filter angegebenen Zeichen enthält.

Siehe auch: Filter

 

Darstellung und Bedienung

Alle verfügbaren Informationen über Gebäude, Wohnungen, Aufträge oder Geräte werden in Form von interaktiven Listen dargestellt.

Diese Listen können sortiert, gefiltert und gruppiert werden.

Wird ein Eintrag einer Liste im Bereich A markiert, zeigt eine weitere Tabelle im Bereich B detaillierte Informationen zu diesem Eintrag an – entweder eine weitere Liste mit Detailinformationen oder eine Karte mit der geografischen Position zu dem markierten Eintrag.

 

Kontextmenüs

In den Listen im Bereich A steht darüber hinaus ein Kontextmenü zur Verfügung, das über die rechte Maustaste aufgerufen wird und die jeweilige Liste oder den gewählten Listeneintrag betrifft.

Abhängig davon ob das Kontextmenü für ein Gebäude, eine Wohnung, ein Auftrag oder ein Gerät aufgerufen wird, sind unterschiedliche Funktionen wählbar.

kontextmenue_gebaeude
Abb. 4: Kontextmenü Gebäude
kontextmenue_wohnung
Abb. 5:Kontextmenü Wohnung

Welche dieser Funktionen für einen Benutzer verfügbar sind, legt der Administrator bei der Vergabe von Benutzerrechten für den jeweiligen Benutzer fest. (Siehe dazu: Berechtigungskonzept)

 

Sortieren

Einige Spalten der Liste – bei denen das Sinn macht – können durch Anklicken des Spaltenkopfes aufsteigend oder absteigend sortiert werden.

sortieren1

Eine sortierte Spalte ist dunkler und zeigt durch einen kleinen Pfeil die Reihenfolge an. (Im Bild ist die Spalte PLZ aufsteigend sortiert – das heißt die kleinste Postleitzahl steht oben.)

Ein weiterer Klick auf den Spaltenkopf ändert die Sortierrichtung oder schaltet die Sortierung ab.

Die Sortierung nach mehreren spalten wird eingeschaltet, indem die Shift-Taste gedrückt und ein weiterer Spaltenkopf angeklickt wird. Die Sortierung erfolgt in der Reihenfolge, in dem die Spalten gewählt werden.

sortieren2
 

Auswahlfilter und Textfilter

Um die Listenansicht einzuschränken, stehen im links neben der Tabelle eine Reihe von Auswahlfiltern zur Verfügung.

auswahlfilter

Die Liste zeigt nur die Einträge an, auf die alle in den Filtern ausgewählten Werte zutreffen.

Wird zum Beispiel im Auswahlfilter „Verwalter“ einer der dort verfügbaren Werte ausgewählt, zeigt die Liste nur Gebäude mit Wohnungen an, für die der ausgewählte Verwalter eingetragen ist.

textfilter Durch Eingabe von Zeichen im Textfilter-Feld wird die Liste weiter eingeschränkt auf diejenigen Einträge, die den eingegebenen Text in der Bezeichnung enthalten.

Wenn kein Datensatz die eingegebenen Zeichen in seiner Bezeichnung enthält oder wenn die Kombination mehrerer Auswahlfilter auf keinen Datensatz zutrifft, ist die Listenansicht leer.

Mit Klick auf den Butten „Auswahlfilter löschen“ werden alle Filter zurückgesetzt. Der Textfilter kann durch Klick auf das rote X neben dem Eingabefeld gelöscht werden.

 

Spaltenfilter

Neben den vorgenannten Filtern, mit welchen die Auswahl schnell nach häufig verwendeten Kriterien eingeschränkt werden kann, besteht die Möglichkeit, individuelle Filter für einzelne Spalten anzuwenden.

spaltenfilter1_

Mit Klick auf das Filter-Symbol im Spaltenkopf wird ein Fenster angezeigt, über das Werte die-ser Spalte ausgewählt werden können.

spaltenfilter2

Die Listenansicht zeigt nur Zeilen an, deren Werte der betreffenden Spalte die in der Auswahlliste angehakt wurden.

Darüber hinaus können komplexe Filter mit UND- oder ODER-Verknüpfungen erzeugt werden.

Das Filterfenster kann mit dem X in der oberen rechten Ecke ausgeblendet werden.

In Spalten mit aktiven Filtern ist das Filter-Icon hervorgehoben.

spaltenfilter1_aktiv

 

Gruppieren

Einige Spalten, bei denen das Sinn macht können gruppiert werden. Das heißt es werden in der Listenansicht Gruppen von Datensätzen mit gleichen Eigenschaften angezeigt.

gruppieren1_pfeil Beispielweise kann die Ansicht nach „Straßennamen“ gruppiert werden. Dazu wird der Gruppenkopf mit der Maus in die Gruppie-rungszeile gezogen und dort losgelassen.
gruppierung2

Über den kleinen Pfeil ∨ vor der Gruppenbezeichnung werden die Datensätze dieser Gruppe angezeigt.

Ein Klick auf den Pfeil nach oben ∧ schließt die Gruppe.

Um eine Gruppierung zu entfernen, zieht man das entsprechende Feld mit der Maus aus der Gruppierungszeile oder klickt auf das kleine X im Gruppierungsfeld, das angezeigt wird, wenn sich die Maus über dem Feld befindet.

gruppierung3 Möglich sind auch mehrere Gruppierungen. Im Beispiel werden die Daten zunächst nach Postleitzahl gruppiert und in diesen Gruppen nach Straßennamen.

 

Gebäude und Wohnungen

In der Listenansicht „Gebäude und „Gebäude und Wohnungen“ sind pro Zeile ein Gebäude oder eine Gebäudeteil (Beispielweise ein Eingang mit eigener Hausnummer) dargestellt.

Ein kleines [+] in der ersten Spalte bedeutet, dass für dieses Gebäude Wohnungen angelegt sind. Ein Klick auf dieses Plus oder ein Doppelklick auf die Zeile zeigt die Wohnungen Einfür dieses Gebäude an.

Ein Klick auf das kleine [-] oder eine Doppelklick auf das Gebäude schließt die Wohnungsliste für dieses Gebäude.

Neben einer Bezeichnung und der Adresse werden der Termin und das Montageteam angegeben, wenn für das Gebäude ein Auftrag zur Montage oder Wartung geplant ist.

liste_wohnung1

In den ersten drei Spalten werden Symbole angezeigt, wenn für mindestens eine Wohnung in diesem Gebäude:

Calendar ein Auftrag geplant ist
Maintenance ein Wartungsvertrag aktiviert ist
icon_clip eine Bemerkung erfasst wurde

In der Detailansicht „Wohnungen“ werden durch Klick auf das die Büroklammer die eingegeben Bemerkungen angezeigt.

Die beider Spalten „SOLL RWM“ und „IST RWM“ vergleichen den für die Wohnung angegeben Soll-Wert (Anzahl geplanter Rauchwarnmelder) mit dem Ist-Wert (Anzahl tatschlich eingebauter Rauchwarnmelder). Je nachdem, ob der Ist-Wert kleiner, gleich oder größer dem Soll-Wert ist, werden die beiden Spalten in unterschiedlichen Farben dargestellt:

soll_ist_gruen Es wurden genauso viele Rauchwarnmelder eingebaut wie geplant.
soll_ist_dgruen Es wurden mehr Rauchwarnmelder eingebaut als geplant.
soll_ist_rot Es wurden weniger Rauchwarnmelder eingebaut als geplant.

 

Ansicht wählen

Unter der Liste „Gebäude und Wohnungen“ kann entweder eine Liste der in dem markierten Gebäude bzw. der markierten Wohnung eingebauten Rauchwarnmelder oder eine Kartenansicht mit den geografischen Positionen der Gebäude angezeigt werden.

menue_ansicht Die Auswahl, welche der beiden Ansichten angezeigt werden soll, erfolgt über den Menüpunkt „Ansicht“.

Die Detailansicht der in dem ausgewählten Gebäude bzw. der ausgewählten Wohnung eingebauten Geräte, zeigt an, welches Geräte (Hersteller und Typ) wann und von wem im jeweiligen Zimmer eingebaut wurde und – falls bereite erfolgt – das Datum der letzten Wartung oder Kontrolle. Falls die Daten verfügbar sind, werden außerdem das Herstellungsdatum und der Ablauf der Garantie angezeigt.

wohnung_geraete
Abb. 6: Detailansicht Geräte in Wohnungen und Gebäuden

Ist die Ansicht „Karte“ gewählt, sind die geografischen Positionen der in der Listenansicht angezeigten Gebäude dargestellt. Eine gefilterte Liste zeigt auch nur die gefilterten Positionen an.

wohnung_karte
Abb. 7: Kartenansicht Gebäude

Das in der Liste ausgewählte Gebäude wird Rot dargestellt. Wird ein Marker in der Karte angeklickt, scrollt die Liste der Gebäude in die entsprechende Position und zeigt das Gebäude an.

Zur Bedienung der Kartenansicht siehe hier.

 

Berichte erstellen

Der Menüpunkt „Berichte“ öffnet ein Auswahlfenster mit allen zur Verfügung stehenden Berichten. Durch Anklicken eines Berichtes im linken Teil des Fensters, wird im rechten Teil eine Erklärung angezeigt.

Mit Klick auf den Button „Bericht erstellen“ wird der ausgewählte Bericht für alle in der Listenansicht angezeigten „Gebäude und Wohnungen“ erstellt und angezeigt. Soll der Bericht nur für einen Teil der Gebäude und Wohnungen erstellt werden, muss die Listenansicht vorher gefiltert werden.

 

Gebäude anlegen oder ändern

Gebäude und Wohnungen können entweder über die Importfunktion erfasst (siehe hier) oder einzeln angelegt werden.

Um der Liste ein einzelnes Gebäude zuzufügen, klicken Sie mit der rechten Maustaste in die Listenansicht, um das Kontextmenü zu öffnen. Klicken Sie auf „Neues Gebäude anlegen“.

Es öffnet sich eine Eingabemaske für die Erfassung der Gebäudedaten.

gebaeude_anlegen
Abb. 8: Eingabemaske Gebäude

Sobald die Gebäudebezeichnung, Straße, Hausnummer, Postleitzahl, Ort und Land eingegeben sind, kann über den Button „Geocode“ die geografische Position ermittelt und in der Karte angezeigt werden.

Bei Bedarf kann der Positionsmarker anschließend mit der Maus (ziehen und loslassen) an die gewünschte Position verschoben werden.

Mit Klick auf „Speichern“ wird der Datensatz für das Gebäude gespeichert und in der Listenansicht angezeigt, falls nicht ein aktiver Filter die Ansicht eingeschränkt hat.

Anschließend kann mit Klick auf den Button „Neu“ ein weiteres Gebäude angelegt werden.

Um die Daten eines Gebäudes zu ändern, wird das Gebäude in der Listenansicht ausgewählt und über das Kontextmenü (rechte Maustaste auf die entsprechende Zeile) der Menüpunkt „Gebäude bearbeiten“ ausgewählt. Es öffnet sich die Detailmaske und über den Button „Bearbeiten“ könne die vorhanden Daten geändert und anschließend gespeichert werden. Alle geänderten Daten erscheinen in der Maske in Rot – das betrifft auch den Positionsmarker, wenn dieser mit der Maus verschoben wurde.

Über Das Kontextmenü kann ein Gebäude auch gelöscht werden. Nach Bestätigung der Sicherheitsabfrage werden das Gebäude und die zugeordneten Wohnungen dauerhaft gelöscht.

 

Wohnung anlegen oder ändern

Für ein gerade eben angelegtes Gebäude kann über den Butten „Wohnung“ in der Gebäude-Maske direkt eine Wohnung für dieses Gebäude angelegt werden.

Für bereits vorher angelegte Gebäude werden Wohnungen über den Menüpunkt „Neue Wohnung anlegen“ des Kontextmenüs zugefügt.

wohnung_anlegen

Lediglich die Eingabe einer eindeutigen Bezeichnung der Wohnung im Feld „Nummer“ ist erforderlich.

Alle anderen Werte sind optional.

Zum einfachen Umgang mit dem System sollten jedoch wenigstens die Anzahl der geplanten Rauchwarnmelder in der Wohnung im Feld „Soll RWM“ sowie Eigentümer und Verwalter angegeben werden.

Die Checkbox „Wartungsvertrag“ sollte aktiviert werden, wenn wiederkehrende Aufgaben (zum Beispiel eine jährliche Wartung) geplant sind.

Sollte der Eigentümer und/oder Verwalter noch nicht in der Dropdown-Liste erscheinen, kann über das Symbol rechts neben der Auswahl ein neuer Eintrag erfasst werden. (siehe dazu im Kap. Administration)

Die Bearbeitungsmaske zur Änderung und Ergänzung einer bereits angelegten Wohnung kann über das Kontextmenü oder einen Doppelklick auf die Wohnung geöffnet werden.

 

Bemerkungen zu Wohnungen

Zu jeder Wohnung können mehrere Bemerkungen eingegeben werden. Über das Kontextmenü der Wohnung wird eine Übersicht aller bereits erfasster Bemerkungen zu der jeweiligen Wohnung angezeigt. Mit Klick auf den Button „Neu“ kann eine weitere Bemerkung mit Datum erfasst werden.

wohnung_bemerkungen

Auf diese Weise erfasste Bemerkungen werden sowohl auf dem Auftragsformular wie auch dem Montagebericht in chronologischer Reihenfolge angedruckt.

Der Monteur wie auch der Auftraggeber werden so zum Beispiel über zwischenzeitliche Terminverschiebungen oder andere Absprachen mit den Bewohnern informiert.

Um die Bemerkung nicht in Aufträgen oder Berichten auszugeben, muss die Checkbox „Aktiv“ deaktiviert werden.

 

Vorgänge erfassen

Über den Menüpunkt „Vorgang erfassen“ des Kontextmenüs können für alle oder einzelne Warnmelder einer Wohnung Vorgänge wie Wartung oder Außerbetriebnahme manuell
erfasst werden.

wohnung_vorgang_erfassen

Um für alle Geräte einer Wohnung eine durchgeführte Wartung zu erfassen, muss lediglich der Vorgang gewählt werden („Wartung fehlerfrei“ ist bereits voreingestellt), das Datum und der Monteur ausgewählt werden.

Mit Klick auf den Button „Speicher“ wird der Vorgang für alle in der ersten Spalte der Geräteliste ausgewählten Geräte eingetragen.

Hinweis: Wenn ein manuell eingetragener Vorgang wieder gelöscht werden muss, ist das nur einzeln für jeden Melder über den Menüpunkt „Geräte bearbeiten“ möglich.

 

Geräte bearbeiten

Über den Menüpunkt „Geräte bearbeiten“ des Kontextmenüs können die der Wohnung zugeordneten Warnmelder bearbeitet oder ergänzt werden.

wohnung_geraete_bearbeiten

Die Daten eines in der Liste ausgewählten Gerätes werden im Detailbereich unter der Geräteliste angezeigt und können mit Klick auf den Button „Bearbeiten“ geändert oder ergänzt werden.

Wenn die Zuordnung eines Gerätes zu der Wohnung gelöscht werden soll, muss die Checkbox „Aktiv“ deaktiviert und der Datensatz anschließend gespeichert werden.

Über den Button „Neu“ kann ein Gerät manuell ergänzt werden.

Tipp: Bevor ein neues Gerät manuell zugefügt wird, sollte ein ähnliches Geräte aus der Liste ausgewählt werden. Nach Klick auf den Button „Neu“ werden alle Felder (bis auf Zimmer und Seriennummer) mit den Daten des vorher angezeigten Gerätes vorausgefüllt.

Im Montagebericht wird ein entsprechender Hinweis angezeigt, wenn ein Gerät manuell zugefügt wurde.

 

Aufträge

Aufträge bilden die Verbindung zwischen der Verwaltung von Meldern in Wohnungen und der Erfassung von Vorgängen zu diesen Geräten in der jeweiligen
Wohnung.

Mit den Daten eines Auftrages können:

  • Auftragsdatenblätter für das Montageteam gedruckt werden.
  • Aushänge für die Benachrichtigung der Bewohner erstellt werden.
  • der Fortschritt der geplanten Tätigkeiten in den Wohnungen überwacht werden.

Die Hauptansicht „Aufträge“ stellt eine Liste der bereits angelegten Aufträge dar, die nach Bedarf sortiert, gefiltert oder gruppiert werden kann.

ansicht_auftraege
Abb. 9: Listenansicht Aufträge

Jede Zeile enthält neben dem bei der Erstellung des Auftrags vergebenen Bezeichnung folgende Informationen an:

  • Auftragstyp (Zum Beispiel „Montage von Rauchwarnmelder“ )
  • geplanter Beginn und geplantes Ende
  • Anzahl der Gebäude im Auftrag
  • Anzahl der Wohnungen im Auftrag
  • Anzahl der Wohnungen, die bereits bearbeitet wurden
  • Anzahl der bereits eingebauten bzw. gewarteten Geräte
  • Status (z.B. „in Arbeit, 50% abgeschlossen“)
  • das Montageteam, dem der Auftrag zugeordnet wurde

Die farbliche Kennzeichnung zu Beginn jeder Zeiler in der Übersicht zeigt den aktuellen Status:

Rot: nicht begonnen
Gelb: in Arbeit (aktuell berechneter Wert von 1 bis 99 %)
Grün: 100 % (alle Wohnungen im Auftrag sind ausgerüstet/gewartet)
Dunkelgrün: in Abrechnung, abgerechnet oder abgeschlossen

 

Ein kleines [+]in der ersten Spalte jeder Zeile zeigt die dem Auftrag zugeordneten Liegenschaften an.

 

Ansicht wählen

Unter der Liste „Aufträge“ kann entweder eine Liste der in den dem ausgewählten Auftrag zugeordneten Wohnungen eingebauten Rauchwarnmelder oder eine Kartenansicht mit den geografischen Positionen der Gebäude angezeigt werden.

menue_ansicht Die Auswahl, welche der beiden Ansichten angezeigt werden soll, erfolgt über den Menüpunkt „Ansicht“.

In der Kartenansicht sind alle Gebäude rot markiert, in den sich Wohnungen befinden, die dem ausgewählten Auftrag zugeordnet sind.

 

Aufträge anlegen oder ändern

Um einen neuen Auftrag anzulegen, klicken Sie im Kontextmenü der Auftragsliste (rechte Maustaste) auf den Menüpunkt „Neuer Auftrag“.

auftrag_erfassen

Als Bezeichnung sollte ein möglichst eindeutiger Text eingegeben werden, der den Auftrag beschreibt.

Im Feld „Beschreibung“ kann ein Text eingegeben werden, der mit dem Auftrag ausgedruckt wird und dem Monteur ggf. zusätzliche Hinweise gibt.

Wählen Sie den Auftragstyp und das Montageteam aus der jeweiligen Liste und Klicken Sie auf OK, um den Auftrag zu speichern.

Der geplante Zeitraum zur Ausführung, das beispielsweise auch auf dem Aushang zur Benachrichtigung der Bewohner angegeben ist, wird für jede Wohnung angegeben, wenn diese dem Auftrag zugefügt wird. Diese Ausführungszeit muss jedoch innerhalb der im Auftrag angegeben frühesten und spätesten vorgesehenen Ausführungszeit sein.

Über das Kontextmenü kann ein Auftrag gelöscht oder umbenannt werden.

 

Wohnungen zu einem Auftrag zufügen

Über das Kontextmenü in der Hauptansicht „Liegenschaften“ können einem Auftrag einzelne Wohnungen oder alle Wohnungen eines Gebäudes zugefügt werden.

gebaeude_zu_auftrag

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf ein Gebäude und wählen Sie „Gebäude ® Auftrag“ oder klicken Sie mit der rechten Maustaste auf eine Wohnung und wählen Sie „Wohnung → Auftrag“ aus dem Kontextmenü.

Wählen Sie anschließend in der sich öffnenden Eingabemaske einen bereits angelegten Auftrag aus der Liste.

Ein neuer Auftrag kann durch Klick auf das Symbol rechts neben dem Dropdown-Feld angelegt werden.

Es werden die Stammdaten des Auftrags angezeigt und die Anzahl der Wohnungen sowie der geplanten und der bereits eingebauten Rauchwarnmelder dieser Wohnungen angezeigt.

Im Beispiel links wurden dem Auftrag noch keine Wohnungen zugeordnet. Die Felder „Wohnungen“ und „Geräte“ im oberen Bereich sind aus diesem Grund leer.

Im unteren Bereich werden die Wohnungen angezeigt, die dem Auftrag zugefügt werden sollen.
Darunter befindet sich die Summe der neuen Wohnungen und der geplanten Warnmelder in diesen Wohnungen (Soll RWM).

Der „Vorgesehene Ausführungszeitraum“ ist das Zeitfenster, das für die neu zugefügten Wohnungen geplant ist. Dieses Zeitfenster wird im Aushang zur Benachrichtigung der Bewohner angedruckt.

gebaeude_zu_auftrag_maske

Mit Klick auf OK werden die Wohnungen dem Auftrag zugefügt.

Dem Auftrag können anschließend auf die gleiche Weise weitere Wohnungen zugefügt werden, für die eine andere oder gleiche Zeitscheibe angegeben werden kann.

 

Montageteam benachrichtigen

In den Stammdaten des Montageteams können zwei verschiedene E-Mail-Adressen hinterlegt werden. Ist im Feld „E-Mail“ eine gültige E-Mail-Adresse eingetragen, dann wird eine E-Mail mit den Auftragsdaten an Adresse des dem Auftrag zugeordneten Montageteams verschickt, sobald der Auftrag angelegt wurde.

Ist im Feld „Kalender“ eine gültige E-Mail-Adresse eingetragen, wird gleichzeitig ein Termin im Format „iCalendar“ an diese Adresse übermittelt. Der Empfänger kann den Termin für diesen Auftrag unmittelbar in seinen digitalen Kalender (zum Beispiel in Outlook oder im Smartphone) übernehmen.

Tipp: Wenn ein Gruppenkalender mit den Einsätzen mehrerer Montageteams verwendet wird, kann in den Stammdaten aller Montageteams die E-Mail-Adresse des Gruppenkalenders eingetragen werden.

 

Aushänge und Auftragsdatenblätter drucken

Wenn dem Auftrag alle Wohnungen zugefügt wurden, können über das Kontextmenü die Aushänge zur Benachrichtigung der Bewohner und die Auftragsdatenblätter für das Montageteam erstellt werden.

Meist ist es vorteilhaft, die Auftragsdatenblätter erst unmittelbar vor dem geplanten Montagetermin auszudrucken, weil die zwischenzeitlich erfassten Bemerkungen (zum Beispiel Terminverschiebungen) dann auf dem Auftragsdatenblatt angedruckt werden.

Mit Klick auf den Menüpunkt „Aushang drucken“ öffnet sich der Report-Generator und es werden ein oder mehrere verschiedene Aushänge erstellt:

  • getrennt nach Gebäude und Gebäudeteil
  • getrennt nach unterschiedlichen Zeitscheiben.

rep_Aushang
Abb. 10: Beispiel Aushang

Über den Menüpunkt „Auftrag drucken“ im Kontextmenü des Auftrags werden pro Wohnung, die dem Auftrag zugeordnet ist, ein Auftragsdatenblatt erstellt.

Der Monteur scannt vor Ort den Barcode und gibt dem System damit bekannt, dass die nachfolgend über den Scanner registrierten Geräte dieser Wohnung zugeordnet werden sollen. Die Zuordnung zu der zuletzt gescannten Wohnung ist so lange aktiv bis der Barcode einer anderen Wohnung oder der Barcode „Auftrag Wohnung abgeschlossen“ gescannt wird.

Auf dem Auftragsdatenblatt kann der Monteur bei Bedarf handschriftliche Notizen erfassen.

Nach Einbau der Rauchwarnmelder sollte die Einweisung der Bewohner und die Übergabe der für den Betrieb der Rauchwarnmelder relevanten Unterlagen dokumentier und an der vorgesehenen Stelle von den Bewohnern unterzeichnet werden.

Das Auftragsdatenblatt sollte beim Dienstleister archiviert oder dem Auftraggeber im Original übergeben werden.

rep_Auftrag
Abb. 11: Beispiel Auftragsdatenblatt

 

Auftragsstatus setzen

Unmittelbar nach dem Erstellen eines neuen Auftrages wird dessen Staus in der Auftragsliste mit „erfasst“ angegeben. Der Auftrag hat keine farbliche Kennzeichnung.

Sobald der geplante Ausführungstermin erreicht ist, wechselt die Farbkennzeichnung nach Rot, wenn noch keine Geräte mit dem Scanner wurden.

Während der Ausführung des Auftrags wird in der Spalte „Status“ der aktuelle Bearbeitungsstand in 25%-Schritten angezeigt. Grundlage der Berechnung sind die Wohnungen, die bereits bearbeitet wurden. Sind alle Wohnungen bearbeitet, wird 100% angezeigt und die farbliche Kennzeichnung wechselt nach Grün.

Über das Kontextmenü kann darüber hinaus zu jedem Auftrag der Status „storniert“ oder „deaktiviert“ sowie „in Abrechnung“, „abgerechnet“ oder „abgeschlossen“ eingestellt werden.

Im Status „storniert“, „deaktiviert“ und „abgeschlossen“ wird der Auftrag inaktiv gesetzt. Inaktive Aufträge werden in der Liste nur angezeigt, wenn der entsprechende Gruppenfilter auf „nur inaktive“ oder „alle“ eingestellt wird. Um einen inaktiven Auftrag zu löschen oder zu ändern, muss dieser zunächst wieder aktiviert werden (über das Kontextmenü).

 

Administration

Über die Administration können Benutzer mit der Berechtigung „Administrator“ die Stammdaten des Systems pflegen.

Benutzer

Über den Menüpunkt „Benutzer“ können neue Benutzer angelegt, vorhandene Benutzer gelöscht oder deaktiviert sowie die Zugriffsberechtigung für einzelne Benutzer eingestellt werden.

benutzer1

Wählen über das Kontextmenü, ob Sie Zugangsdaten für einen neuen Benutzer anlegen oder einen bereits in der Liste vorhandenen Eintrag bearbeiten oder löschen wollen.

Der Benutzername muss eindeutig sein und darf weder Leer- noch Sonderzeichen enthalten.

Über den Status wird die Zugriffsberechtigung für den Benutzer eingestellt./p>

Um das Passwort für einen neuen Benutzer zu ändern, klicken Sie auf den Button „Passwort“. Die Eingabe des vorhandenen Passworts ist nicht erforderlich.

Bei neu angelegten Benutzern erscheint das Dialogfeld zur Eingabe des Passwortes automatisch, wenn der Benutzer gespeichert wird.

 

Montageteam

Ein „Montageteam“ ist eine administrative Einheit im infra-control-System. Unabhängig, ob ein Montageteam aus einer oder mehreren Personen besteht, hat jedes Montageteam einen Ansprechpartner sowie optional eine E-Mail-Adresse zur Benachrichtigung und eine weitere E-Mail-Adresse für die Übermittlung von Terminen der zugewiesenen Aufträge.

Mit Klick auf den Button „Montageteams“ öffnet wird eine Liste mit den bereits angelegten Montageteams angezeigt. Klicken Sie mit der rechten auf einen Eintrag, um diesen zu ändern oder zu löschen.

montageteam_neu

Erforderlich ist mindestens die Eingabe einer eindeutigen Bezeichnung für das Montageteam.

Wenn eine E-Mail-Adresse angegeben wird, sendet das System eine E-Mail mit Informationen über einen neuen Auftrag sobald dieser angelegt und das entsprechende Montageteam zugewiesen wurde.

Wird eine E-Mail-Adresse im Feld „Kalender“ angegeben, senden das System an diese Adresse eine Nachricht im Format iCalendar.

 

Monteure

Mit dem Scanner identifiziert sich der Monteur gegenüber dem System durch einscannen des Barcodes auf seiner ID-Card. Alle dann folgenden Vorgänge, die über diesen Barcode-Scanner erfasst werden, können so dem Monteur zugeordnet werden.

Über die Liste der Monteure, die mit Klick auf den Botton „Monteure“ angezeigt wird, können Vor- und Nachname eines Monteurs geändert und die ID-Card mit dem Barcode ausgedruckt werden.

 

Verwalter und Eigentümer

Über die Buttons „Verwalter“ und „Eigentümer“ wird jeweils eine Liste mit den vorhandenen Einträgen zu der jeweiligen Gruppe angezeigt.

verwalterliste

Um der Liste einen neuen Eintrag zuzufügen, klicken Sie auf „Neu“ und geben Sei anschließend die Bezeichnung ein.

Um einen Eintrag zu ändern, markieren Sie den Eintrag in der Liste und klicken Sie auf „Bearbeiten“.

Soll der markierte Eintrag gelöscht werden klicken Sie auf „Löschen“. Das System prüft, ob dieser Eintrag bereits einer oder mehreren Wohnungen zugewiesen wurde und zeigt dann eine Warnmeldung an.

Stammdaten

Über den Menüpunkt „Stammdaten“ können die Stammdaten-Barcodes für:

  • Zimmer
  • Befestigungsarten
  • Gerätemodelle
  • Vorgänge Wohnung
  • Vorgänge Rauchwarnmelder

angezeigt und ausgedruckt werden.

Hinweis: Ein Set aller-Barcode-Blätter erhalten Sie mit dem Scanner von infra-pro.

 

Bedienung der Kartenansicht

Über die Kontrollelemente in der oberen linken Ecke des Kartenausschnittes kann das Aussehen der Karte, die Position und Größe des Kartenausschnittes verändert werden.

bedienung_karte

Außerdem kann der Kartenausschnitt mit der Maus angepasst werden:/p>

Doppelklick in die Karte: Vergrößert um eine Stufe und verschiebt die Position, die angeklickt wurde, in die Mitte.
Ziehen in der Karte: Mit der Maus auf eine Position in der Karte klicken und den Mauszeiger bewegen, während die Maustaste gedrückt gehalten wird, bewegt den Kartenausschnitt.
Mausrad: Das Vor- oder Zurückbewegen des Mausrades vergrößert / verkleinert den Kartenausschnitt um die Position des Mauszeigers in der Karte.

 

Bedienung des Reportgenerators

Wenn über die infra-control-Zentrale ein Bericht ausgegeben werden soll, wird der „Report-Generator“ aufgerufen und der Bericht zunächst dort dargestellt.

Am oberen Rand des Report-Fensters befinden sich folgende Steuerelemente:

report_gen1

Über den Schieberegler am unteren Rand kann der Vergrößerungsfaktor für die Bildschirmansicht angepasst werden.

Darüber hinaus stehe für einige Berichte Parameter zur Verfügung, über die der Inhalt des gerade angezeigten Berichts angepasst werden kann.

report_gen2

Bei der Ausgabe der Aushänge zur Benachrichtigung der Bewohner können zum Beispiel die vorgeschlagenen Felder „Firma“, „Telefon“, „Hinweis“ und „E-Mail“ angepasst werden.

 

Berechtigungskonzept

Für jeden Benutzer der infra-control Zentrale muss die Zugriffsberechtigung als Administrator, Montageteam, Verwalter eingestellt werden.

Die Zugriffsberechtigungen unterscheiden sich hinsichtlich der verfügbaren Ansichten wie auch der Berechtigung zum Anlege und Ändern von Daten gemäß der nachfolgenden Tabelle:

  Verwalter Monteur Montageteam Administrator
Hauptansicht Liegenschaften
Gebäude / Wohnungen bearbeiten [4]  
Berichte erstellen
Bemerkungen eingeben    
Geräte bearbeiten    
Vorgänge erfassen    
Wohnungen zu Auftrag zufügen      
Hauptansicht Aufträge  
Aushänge drucken  
Auftragsdatenblätter drucken  
Aufträge bearbeiten [4]      
Auftragsstatus setzen      
Administration    
Stammdaten drucken (Barcode)    
Verwalter/Eigentümer bearbeiten    
Benutzer bearbeiten      
Montageteams bearbeiten      
Monteure ändern [5]      

 
 


[1] iOS-Geräte (z.B. iPad) sowie Geräte mit Android- oder Linux-Betriebssystem werden nicht unterstützt
[2] mindestens Intel Pentium III, Celeron Coppermine oder AMD Athlon XP
[3] empfohlen ist die für das Betriebssystem jeweils aktuellste Version
[4] bearbeiten = anlegen, ändern oder löschen
[5] Es kann nur der Name des Monteurs geändert werden (siehe Kap. Fragen und Antworten)